chevron_left
chevron_right
News

Witron: Omni-Channel-Logistikzentrum für Axfood

Witron: Omni-Channel-Logistikzentrum für Axfood
Omnichannel-Logistikzentrum von Axfood bei Stockholm.
Bild: Dagab

Die Firma Witron realisiert in der Nähe von Stockholm das bis dato grösste Einzelprojekt in seiner Firmengeschichte. Bis Ende 2023 nimmt der System-Integrator ein mehr als 100'000 Quadratmeter grosses, hochautomatisiertes Logistikzentrum für den Lebensmittel-Einzelhändler Axfood in Betrieb.

Aus dem Logistikzentrum sollen dereinst sowohl Axfood-Filialen und Online-Kunden versorgt werden. Die Plattform wird den Grossraum Stockholm sowie den Norden Schwedens, was heute rund 60 Prozent des Axfood-Volumens ausmacht, beliefern. Die Temperaturzonen reichen von Plus 25 Grad Celsius bis minus 26 Grad Celsius. Die Anlage ist für eine tägliche Kommissionierleistung von ca. 1,6 Millionen Pickeinheiten ausgelegt. Der Auftragswert beläuft sich auf 240 Millionen Euro.

An einem Spitzentag kommissionieren die Case-Picking-Systeme Order Picking Machinery (OPM) und Car Picking System (CPS) sowie die Piece-Picking-Systeme All-in-One Order Fulfillment (AIO), Dynamic Picking System (DPS) und Order Picking System (OPS) nahezu 1,6 Millionen Einheiten.

Die Belieferung erfolgt – abhängig vom jeweiligen Vertriebsweg – mit einer Vielzahl unterschiedlichster Ladungsträger: filialgerecht gepackte Paletten und Rollcontainer, Tiefkühl-Container, Behälter, Auslieferboxen, umweltfreundliche Papiertüten. Innovative Algorithmen gewährleisten für jeden Filial- bzw. Online-Auftrag zum einen die effiziente Zusammenführung aus den unterschiedlichen Produkt- und Temperaturzonen sowie darüber hinaus ein platzsparendes Schlichten auf oder in das optimale Versandmedium.

Eine ganz entscheidende Rolle im eng verzahnten und hochintegrierten Axfood-Distributionszentrum spielt dabei der vollautomatische Warenausgangspuffer (WAP). Dieser sorgt für einen deutlich reduzierten Flächen- und Mitarbeiterbedarf im Warenausgang.

www.witron.com